Gili Islands

3 Inseln – eine andere Welt. Wir haben viel zuvor gehört und doch haben uns die Gilis überrascht. Gelassenheit, Strand und Meer sind alles was hier zählt. So nah am Paradies waren wir noch nie 😉

Die schlechte Nachricht zuerst: Unsere SD-Karte hat die Gilis nicht überlebt und wir haben einiges verloren, aber zumindest bleiben die Erinnerungen ein Leben lang und wir wollen auf jeden Fall wieder zurück.

Frisch angekommen hatten wir nicht so wirklich eine Idee was wir überhaupt alles machen können. Wir haben Gili Meno gewählt – die ruhigste der 3 Inseln, die übrigens auch den Spitznamen Honeymoon-Island trägt 😉 . Daneben gibt es dann noch die Partyinsel Gili Trawangan (kurz Gili T) und Gili Air, welche ein bisschen was von beidem bietet.

Die Antwort auf die Frage wie wir unseren Aufenthalt gestalten sollten kam schnell: Jeder, wirklich jeder hier taucht, schnorchelt oder ist irgendwie auf dem oder unter Wasser unterwegs. Es gibt Schildkröten, Korallen, Fische und vor allem Ruhe. Es gibt keine Straßen, keinen Verkehr keine Termine und keinen Stress.

Deshalb haben wir uns auch dafür entschieden einen Tauchgang mit zu machen und es war für uns beide wirklich ein besonderes Erlebnis, auch wenn es zuerst etwas Überwindung gebraucht hat und doch ungewohnt war. Mit Schildkröten zu tauchen und zu schnorcheln werden wir nie vergessen.

Leider sind diese Fotos so ziemlich alles was uns geblieben ist, aber wir sind sicher wir werden zurück kommen. Nach 3 Tagen im Wasser um die Gilis haben wir unsere Rückreise nach Bali angetreten und einen Tag später den Flieger nach Brisbane bestiegen. Auch wenn also das Kapitel Indonesien für jetzt geschlossen ist, liegt noch ein ganzer Kontinent voller Geschichten, Erlebnisse und Erfahrungen vor uns! Wir können es kaum erwarten euch davon zu erzählen und hoffen euch geht es genauso.

 

P.S. Ein Beitrag über Indonesien wird noch kommen, aber dieser wird etwas unbequem und hat nichts mit Urlaubsstimmung zu tun 🙂 .